Die Halbinsel Mönchgut

Impressum
Halbinsel Mönchgut
Die Halbinsel Mönchgut mit Buchten und Traumstränden

Die Halbinsel Mönchgut

Die ca. 29km² große Halbinsel Mönchgut gehört zum Biosphärenreservat Südost-Rügen. und bietet neben Kliffküsten (Lobbe, Thiessow, Klein Zicker) und malerischen Buchten: kilometerlange, feinsandige Ostseestrände von Baabe über Göhren, Lobbe bis zum Ostseebad Thiessow.
Die Halbinsel Mönchgut verdankt den Namen übrigens ihrer ehemaligen Zugehörigkeit zum Mönchkloster Eldena bei Greifswald. 1252 ging sie nämlich in den Besitz der Mönche über – sie wurde damit ein Mönchgut.
Die Bewohner der Region lebten noch bis Ende des 19. Jahrhunderts hauptsächlich von Fischfang oder der Lotsentätigkeit.
Mönchgut hat einen der schönsten Aussichtspunkte Rügens: die so genannten „Zickerschen Alpen“ – eine Höhenkette mit dem 69m hohen „Baken“ als höchsten Punkt der Halbinsel.

Unsere Ausflugtipps für die Halbinsel Mönchgut

  • Heimatmuseum in Göhren
  • Herzogsgrab zwischen Alt Reddevitz
    und Göhren
  • Seebrücke Göhren
  • Reddevitzer Höft
  • Museumsschiff „Luise“
  • Bernsteinpromenade Göhren
  • Reddevitzer Hövt
  • Lotsenturm Thiessow
  • der „Kleine Königstuhl“ bei Thiessow
  • Hafen Gager
  • Zickerschen Alpen
Das Heimatmuseum in Göhren
Das Heimatmuseum in Göhren
Die Seebrücke von Göhren
Die Seebrücke von Göhren
Blick vom Lotsenturm Thiessow
Blick vom Lotsenturm Thiessow

weitere Fotos der Halbinsel Mönchgut